EGP-7 Michael Bloss

2016 war kein einfaches Jahr für die Europäische Union. Die Fliehkräfte wurden stärker, die Briten entschieden sich mehrheitlich für das Verlassen der Europäischen Union und die Rechtspopulisten gewannen überall dazu. Ich bin Proeuropäer und will den Zusammenhalt in Europa stärken. Das bedeutet, dass wir die Europäische Union besser erklären müssen. Das bedeutet aber auch, dass wir uns für politische Veränderungen in Europa einsetzen müssen. Ich möchte, dass wir Grünen s die Wirtschaft überall in Europa ergrünen lassen und die Menschen Europa nicht als Zuchtmeisterin wahrnehmen, sondern als Garantin für ein gutes Leben ohne Kriege, Armut, Grenzen und Umweltverschmutzung.

Das schaffen wir aber nicht alleine als Baden-Württemberger und auch nicht als deutsche Grüne. Wir brauchen starke Schwesterparteien überall in Europa, mit denen wir gemeinsam an einem Strick ziehen können. Diese sind in der Europäischen Grünen Partei (EGP) organisiert. Als glaube, dass wir eine starke EGP und starke Grüne Parteien und Bewegungen überall in Europa brauchen und deshalb bewerbe ich mich als baden-württembergischer Delegierte für den Kongress der Europäischen Grünen Partei.

Wir Grünen haben gute Konzepte für ein Europa des Zusammenhalts. Mit dem Green New Deal und einem Grünen Investitionsplan können wir die Wirtschaft der Union transformieren. Mit mehr Transparenz und mehr demokratischer Mitbestimmung auf europäischer Ebene können wir mehr Bürger*innennähe schaffen. Mit einer konsequenten und fairen Handels- und Klimapolitik können wir die Situation der Menschen überall und speziell in ärmeren Regionen der Welt verbessern. Grüne Parteien stehen mit diesen Konzepten überall in Europa dem Rechtspopulismus entgegen. Als stärkster Grüner Hotspot in Europa sollten wir Baden-Württemberger uns mit den anderen Grünen solidarisch zeigen und sie unterstützen.

Gleichzeitig zum Kongress der Europäischen Grünen Partei findet in Glasgow auch der Kongress der Global Greens statt. Das ist die weltweite Dachorganisation aller Grünen Parteien. Gerade in ärmeren Ländern sind verschlechtern Klimawandels und unfaire Handelspolitik jetzt schon die Lebensbedingungen von vielen. Es ist mir wichtig, Grünen Themen global zu denken und sich mit den Betroffenen auseinander zusetzen. Zum Kongress der Global Greens entsendet Baden-Württemberg keine Delegierte, aber die Vernetzung mit anderen Grünen Parteien und Bewegungen ist möglich und dabei möchte ich unterstützen.

In den letzten Jahren habe ich mich viel mit den Fragen der Globalen Gerechtigkeit in der Welt und in Europa auseinander gesetzt. Ich war zwei Jahre Sprecher der europäischen Grünen Jugend und kenne daher die Kongresse der Europäischen Grünen Partei. Ich habe den Kongress der Global Young Greens 2010 in Berlin mitorganisiert und war beim letzten Kongress der Global Greens in der senegalesischen Hauptstadt Dakar dabei. Ich möchte gerne mithelfen, die Baden-Württemberger Grünen bei der europäischen und weltweiten Vernetzung zu unterstützen und würde mich um euer Votum als Delegierter für den Kongress der Europäischen Grünen Partei freuen.

Biografie

  • 1986 in Stuttgart geboren
  • Auslandszivildienst in Ghana
  • Studium der internationalen Beziehungen und der Globalisierung in Wien, Dresden, Dar es Salaam (Tansania) und London
  • Sprecher der Europäischen Grünen Jugend 2013-2015
  • Handelspolitischer Referent von Ska Keller im Europaparlament
  • Delegierter aus BaWü zum Länderrat
  • Mitglied bei den Grünen seit 2008

PDF

Download (pdf)