EGP-4 Bennet Müller

Liebe Freundinnen und Freunde,

mit ihrer Entscheidung am 23. Juni haben die Mehrheit der Britinnen und Briten die Europäische Union in ihren Grundfesten erschüttert. Zum ersten Mal in der Geschichte hat ein EU-Mitgliedsstaat sich dafür entschieden die Unon zu verlassen. Diese Entscheidung stellt nicht nur die Verantwortlichen in Brüssel sondern auch uns Grüne vor die zentrale Frage: Wie geht es mit der Europäischen Union in Zukunft weiter? Anders als die Labour-Partei, die auf ihrem Parteitag vor wenigen Wochen die Debatte um den Brexit verweigert hat, werden wir GRÜNE uns dieser Debatte stellen.

Leider kommt die Entscheidung des Vereinigten Königreichs zur Unzeit und fällt in einen Abschnitt, indem die Rechtspopulisten europaweit auf dem Vormarsch sind. In fast allen europäischen Ländern werden nationalistische Töne wieder lauter. Die EU wird dabei pauschal zum Sündenbock für Probleme, die sie eigentlich nicht verursacht hat. Für uns GRÜNE ist dabei klar, dass Europa unsere Zukunft ist und die Frage der Rückkehr ins Nationale sich mit uns nicht stellt. Klar ist aber auch, dass wir als proeuropäische Partei uns nicht vor berechtigter Kritik an der Europäischen Union scheuen dürfen, denn nur, wenn wir es schaffen die EU ökologischer, demokratischer und gerechter zu machen, schaffen wir es auch wieder mehr Menschen von Europa zu begeistern.

Dafür möchte ich mich auf dem EGP-Kongress 2017 einsetzen und bitte um eure Unterstützung. Gerne könnt ihr euch darüber hinaus über meine bisherige politische Arbeit unter www.bennet-mueller.de informieren.

Euer Bennet

Biografie

  • seit August 2007: Mitglied bei Bündnis 90/DIE GRÜNEN und GRÜNE JUGEND
  • Rechtreferendar am Landgericht Ellwangen, zweites Staatsexamen im Dezember 2016
  • seit 2008 Mitglied im Kreisvorstand GRÜNE KV Aalen/Ellwangen
  • 2009-2011: Landesvorstand GRÜNE JUGEND
  • 2012-2015: Vorsitzender Junge Europäische Föderalisten im Ostalbkreis
  • seit 2013 Mitglied im Landesvorstand von GRÜNE Baden-Württemberg
  • seit 2013 Mitglied im Kreisvorstand der Europa Union Ostalb
  • 2016 Landtagskandidat im Wahlkreis 26 Aalen
Mitgliedschaften: BUND, Junge Europäische Föderalisten, Europa Union

PDF

Download (pdf)